Beschreibung:

Die japanische Origami-Kunst ist vielen bekannt und hat auch großes Interesse unter Designern und Architekten gefunden. Deshalb sieht man heute immer öfter verschiedene architektonische Entwürfe, wo in der Fassadenverkleidung der Origami-Stil verwendet wird. Man kann bereits von einem richtigen Mode-Trend in der architektonischen Gestaltung sprechen, denn dieser Stil wird nicht nur bei der Verkleidung von  Gewerbe- und öffentlichen Gebäuden, sondern auch bei privaten Häusern eingesetzt.

Dazu werden  Fassaden-Kassetten mit entsprechendem 3D Dekor verwendet. Wenn solche Kassetten noch durch die "Chamäleon" Beschichtungen ergänzt werden, dann bekommt das äußere Erscheinungsbild des Gebäudes ein fast fantastisches Design, das durch das zusätzliche visuelle Volumen und Farben, die sich je nach dem Beleuchtungswinkel und dem Beobachtungspunkt ändern, erzeugt wird. Dieser Effekt wird durch eine besondere Beschichtungsstruktur und spezielle Pigmente erzeugt. Dabei können die Farboptionen sehr unterschiedlich sein und verschiedene Schattierungen, die von Designern und Architekten empfohlen werden, kombinieren. Die Fassade nimmt eine ungewöhnliche Farbgebung an und sieht ultramodern aus. 

Boden:
Technische Dokumentation: